Schatten von Westkrone

Einst das wichtigste Imperium an der Inneren See ist Cheliax heute ein Land unter direktem Einfluss der Hölle. Das dreifach-verdammte Haus Thrune hat die Macht nach einem grausamen, blutigen und dreissigjährigen Bürgerkrieg an sich gerissen und hält sich nun mit infernalischer Hilfe auf dem Thron. Besonders hart hat der Umsturz die ehemalige Hauptstadt Westkrone getroffen. Einst Zentrum von Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur ist die Stadt heute nur noch ein Schatten seiner selbst – und dies wortwörtlich gemeint, denn mystische Schattenbestien terrorisieren die Bevölkerung stets sobald sich die Sonne hinter dem Horizont zurückgezogen hat.

In solchen Zeiten hat eine Stadt nach Helden. Menschen, Zwerge und Elfen die sich mutig, selbstlos und wacker diesen bösen Kräften entgegenstellen und nicht ruhe geben, ehe jede Seele gerettet und jeder Teufel erschlagen ist. Wo sind sie, wenn man sie braucht? Nirgends – denn diese existieren nur in klischeehaften Geschichtsbücher verträumter Barden. Stattdessen muss man Vorlieb nehmen mit all jenen, die sich trotzdem bereit erklären zu helfen – auch wenn ihre Motive kaum so rein sind und ihre Methoden mehr als fragwürdig. Hoffen wir, dass sie es trotzdem schaffen das Böse aus Westkrone auszutreiben – und dass sie am Ende nicht schlimmer sind, als das momentane Schrecken.

Die Helden