Archive for April, 2008

Wenn du die G7 noch spielen willst, dann lies jetzt nicht weiter!

Abenteuerbericht zu Bastrabuns Bann

Einmal wieder Auszüge aus Sindars Tagebuch. Beim längsten Abenteuer bisher ist dabei auch entsprechend viel Text herausgekommen. Vom 17 Seiten umfassenden Dokument gibt es hier einen kleinen Auszug:

12. Efferd 1019

[…] Ich kann nicht sagen, dass ich sonderlich begeistert von einer archäologischen Rundreise in den Tulamidenlanden bin, während ein wahnsinniger Zauberer seinen nächsten Schritt plant. Aber vielleicht ist aus diesem Bann, sollten die drei Herren ihn denn rekonstruieren können, noch was für mich herauszuholen. Khadil verspricht uns eine fürstliche Belohnung und stattet uns – grosszügig wie er ja bekanntermassen ist – mit einigen magischen Artefakten – Abschlussarbeiten seiner Schüler – aus: Eine magische Lampe (nein nichts mit Elementargeistern, eine Lampe eben), eine Feder, die jedes Schloss öffnet sowie einen einmaligen Schlüssel zur Akademie in Rashdul, sollten wir Informationen aus deren Bibliothek benötigen. […]

Fortsetzung: Bastrabuns Bann (SG2.2): Abenteuerbericht

Wenn du die G7 noch spielen willst, dann lies jetzt nicht weiter!

Abenteuerbericht zu Grenzenlose Macht

Charles schickt seiner Verlobten mit seinen eher bescheidenen Kenntnissen der garethischen Rechtschreibung einen Brief:

Ein Auszug

Geliebte Shiria,
ich weiss, dass du mir am libsten den Kopf umdrehen würdest weil ich mich soo lange nicht bei dir gemeldet habe. Ich hatte alerdings auch ser vil zu tun. Widereinmal hab ich die Welt gerettet. Jaja, ich übertreibe wiedermal maslos und so weiter und so fort… Jezt lis aber erst mal den Brif fertig bevor du dich wider aufregst. Ich hofe das ich bald wider nach Hause kommen kan. Das Leben als Abendteuerer ist zwar auvregend aber auch ser anstrengend. Also, jetzt aber erst Mal zur Erzälung.

Read the rest of this entry

Unmittelbar nach Staub und Sterne haben wir eine kleine Episode in Selem eingeschoben. Sindar hatte sich in den Kopf gesetzt, Liscoms Anwesen in der Stadt am Szinto zu durchsuchen, was sich als weit komplizierter herausstellte, als er angenommen hatte.

Wenn du die G7 noch spielen willst, dann lies jetzt nicht weiter!

„[…] sodann beschloss ich, ein Jahr nach der Expedition in die Wüste Gor, Liscoms Anwesen in Selem aufzusuchen. Ich verspreche mir davon detaillierte Informationen über das Treiben der Borbaradianer, denn schliesslich scheint Liscom der fähigste von ihnen und damit einer ihrer Anführer zu sein. Gimbor von einer Reise mitten in die Echsensümpfe zu überzeugen wird nicht einfach sein[…]“

Den kompletten Bericht gibts als PDF: Liscom-Desaster

Wenn du die G7 noch spielen willst, dann lies jetzt nicht weiter!

Bericht über den Aufenthalt in Khunchom und der Gor Wüste (Staub und Sterne):

Bruder, es ist wohl am besten, wenn ich damit beginne, dass wir (Sindar, Charles und ich) in Gareth einen Traum hatten. Es handelte sich hierbei um eine Prophezeiung, welche wir jedoch nicht genau deuten konnten. Wichtiger ist der Brief (leider besitze ich diesen nicht mehr), den wir am folgenden Morgen als Praios uns weckte fanden. Er leitete uns nach Khunchom, wo zu dieser Zeit gerade ein Gauklerfest stattfand. Read the rest of this entry

Wenn du die G7 noch spielen willst, dann lies jetzt nicht weiter!

Bericht über die Geschehnisse in Dragenfeld (Alptraum ohne Ende):

22. Ingerimm 1015 BF:

Es war am Abend als wir von einer Traviageweihten namens Linai, die den Rang einer Vorsteherin inne hatte zu Tisch geladen wurden. Doch während der Mahlzeit überkam die ehrwürdige Mutter eine Prophezeiung, bei der sie die Tsageweihte in Dragenfeld verbrennen sah. Wir beschlossen noch diesen Abend, dass wir morgen aufbrechen würden. Read the rest of this entry